Egal, wo wir hinhören: Datengetriebenes Marketing und Intent Data sind der Trend im B2B-Bereich schlechthin. 

Intentionsgetriebene Daten, neudeutsch: Intent Data, sind anonyme Daten über Online-Verhalten. Sie geben Aufschluss über das Interesse der dahinterstehenden Nutzer. 

Wer sie auswertet, entdeckt schnell Themenschwerpunkte und Charakteristika. Sie lassen sich in anonymen Nutzerprofilen zusammenfassen und über gezielte Marketing Aktivitäten ansprechen. 

Nachdem anfänglich große Skepsis darüber herrschte, ob Zahlen und Daten tatsächlich das bessere Marketing betreiben, wagen sich immer mehr Marketer und Unternehmen vor. Sie sammeln eifrig Daten, stellen diese in neuen Datenbanken zusammen und bemühen sich, die vielbeschworenen Daten-Silos aufzubrechen. 

Doch wie setzt man Intent Data im Sales- und Marketing-Alltag am besten ein?

Das haben wir uns einmal genau angeschaut. Hier unsere besten Einsatzmöglichkeiten für Intent Data:

 

Targeted Advertising

Ganz klar: Je besser das Targeting, desto höher die KPI.

Intent Data liefern zahlreiche Informationen über Ihre Zielgruppe. Gleichzeitig grenzen Sie sie damit exakt ein. 

Durch den Zukauf hochwertiger Drittanbieter-Daten sind die Optionen im Targeting nahezu unbegrenzt:

Entwickeln Sie Kampagnen aufgrund der Interessen Ihrer Zielgruppe.

Erstellen Sie punktgenaue Zweit- und Drittkampagnen, die sich demselben Produkt aus anderer Sichtweise nähern.

Passen Sie Assets ihren Vorlieben an. 

 

Webseite personalisieren

Wenn Sie wissen, wofür sich Ihre Webseiten-Besucher interessieren, warum nicht danach handeln?

Nutzen Sie Intent Data, um verschiedene Versionen anzufertigen. Entsprechend seiner Vorlieben zeigen Sie immer die Seite an, die der Nutzer sehen möchte.

Konversion olé! 

 

Event-Hotspots finden, bevor sie entstehen

Intent Data lassen sich hervorragend nutzen, um erfolgreiche Marketing Events oder Roadshows zu planen.

Wie?

Indem Sie die Daten auf regionale und örtliche Themenpräferenzen analysieren.

Haben die Nutzer in einer bestimmten (Groß-)Stadt spezifische Bedürfnisse?

Helfen Sie ihnen und sich selbst, indem Sie Ihre themenbezogene Veranstaltung dort planen.

So wird jede Roadshow spielend leicht zum Erfolg. 

 

Relevante Nutzer automatisch zu Leads konvertieren

Über Intent Data identifizieren Sie problemlos neue, relevante Nutzer für Ihr Unternehmen. Indem Sie verschiedenste Cookies auf Ihrer Webseite platzieren oder über qualifizierte Drittanbieter erwerben, setzen Sie entsprechende Identifikatoren ein.

Maßgeschneiderte Targeting Kampagnen helfen, diese Nutzer weiter zu qualifizieren. Etwa über einen Fachbeitrag zum Thema.

Hier können Sie mit Expertise glänzen.

Oder mit einem perfekt passenden E-Book oder How-To Guide.

Großer Vorteil dieser Lead-Magneten: Sind sie einmal platziert, konvertieren Sie über sorgfältig ausgewählten Traffic regelmäßig Nutzer zu Leads. 

 

Präzise Account Listen für Ihr ABM generieren

Gesammelte Intent Data sind nicht nur für die direkte Lead-Generierung relevant.

Zusätzlich erlauben die gesammelten Intent Data, Einblick in die dahinterstehenden Unternehmen zu erhalten.

Das ist hochspannend – und eine wunderbare Ausgangslage für Ihr Account Based Marketing (ABM)! 

Wenn Sie wissen, welche Unternehmen sich für Ihre Themen und Seiten interessieren, prüfen Sie, ob Sie der Account Liste würdig sind.

Von dort geht es mit ABM steil bergauf für diese Intent Data. 

Wie das funktioniert?

Über die Auswertung verschiedener Parameter wie Interesse, Aktivität und Nutzerstandort.

Ihr ABM-Team wird sich über die neuen, unerwarteten Accounts freuen!

 

Das gesamte Account Based Marketing über Intent Data laufen lassen

Klotzen statt kleckern!

Statt Ihre Account Listen über Intent Data anzureichern, integrieren Sie Intent Data in das gesamtes ABM Setup.

Ermitteln Sie den Intent Score aller relevanter Accounts im Handumdrehen.

Dadurch sprechen Sie jeden Account passend zu seinen aktuellen Bedürfnissen an.

Die relevantesten gehen Sie direkt an.

So geht effizientes Nurturing! 

 

Und das ist noch nicht alles!

Viele weitere Intent Data Einsatzmöglichkeiten warten nur darauf, entdeckt und umgesetzt zu werden.

Bei der Recherche haben wir weitere spannende Funktionen gefunden. 

Freuen Sie sich also auf eine baldige Fortsetzung für Intent Data im Marketing Alltag!

 

Verpasse keine Beiträge!
Melde Dich jetzt für unseren Blog-Newsletter an.
Ich habe die Datenschutzinformationen gelesen.
Wir respektieren Ihre Privatsphäre